Apr 172018
 

Nachdem auf der Vollversammlung die Besetzung beschlossen wurde, haben die Studierenden am heutigen (17. April) morgen das HWP-Gebäude abgeriegelt. Sie protestieren gegen die Kürzungen in der Sozialökonomie, die sich insbesondere negativ auf die Orientierungseinheiten auswirken würden.

»Wir werden nicht akzeptieren, dass durch die finanziellen Kürzungen (von ca. 29.000€ auf ca. 12.500€ je Semester) das Kleingruppen- und Seminarkonzept als Selbstaneignung der Studieninhalte begraben wird. Diese OE steht exemplarisch für eine allgemeine Entwicklungsrichtung, in die wir universitäre Bildung verändern wollen. Wir kämpfen für die OE als kulturellen Gegenpol gegen den demoralisierenden Status Quo und als akademische Institution mit inhaltlicher Signalkraft für die Studienorganisation an unserem Fachbereich und unserer Universität. Nicht zuletzt müssen wir so den kritischen Stachel der HWP-Vergangenheit des Fachbereichs als Anregung für heutige Verbesserungen erhalten. Die OE muss in aktueller Ausgestaltung erhalten und erweitert werden, um als konstant präsenter Spiegel des gesellschaftlich Möglichen wirksam zu sein.«
– Auszug aus der ›Erklärung zur Besetzung des Normalbetriebs des Fachbereichs‹ (auch auf Facebook)

»Wir fordern mit der Besetzung die sofortige Ausfinanzierung der Orientierungseinheit Sozialökonomie und eine offene Diskussion über den inhaltlichen Konflikt, der hinter den Budgetkürzungen steckt. Außerdem fordern wir die komplette, bedingungslose Ausfinanzierung der Hochschulen, die Überwindung des Bachelor-Master-Systems und anderen Konsequenzen der neoliberalen Bildungspolitik, sowie den unbedingten Anspruch an Wissenschaft, positiv auf die gesamtgesellschaftlichen Verhältnisse einzuwirken.«
– Auszug aus der ›Pressemitteilung zur studentischen Besetzung des Fachbereiches Sozialökonomie‹

Aktuelle News gibt es laufend unter #HWPbesetzt (… solidarisch ist nun auch der #Pferdestallbesetzt)

Linksammlung:

Gemeinsame Presseerklärung | Solidarisierung GEW

17. April – MoPo | Martin Dolzer (DIE LINKE)

18. April – Hamburger Abendblatt | Hamburger Abendblatt II | taz | Deutschlandfunk | Welt | MoPo | Interview bei freie-radios.net

19. April – Hamburger Abendblatt

20. April – Junge Welt

Sorry, the comment form is closed at this time.